Von Fachwerk bis Loft

Workflow: Wohnen in der Region

Mo, 25. Nov. 2019

Wohnen in der Region? Aber ja! Die Gegend rund um Coburg und Thüringen ist nicht nur landschaftlich attraktiv, sondern sie hält ein vielseitiges Angebot an Wohnraum für Jung und Alt bereit.

Nicola Steffen -Rohrbeck fühlt sich in der Coburger Region wohl. Vor 12 Jahren ist die Hamburgerin mit ihrer Familie in den Landkreis gezogen und hat dort ihr Traumhaus gefunden- ein Fachwerkhaus aus dem 18.  Jahrhundert – mit viel Liebe renoviert.  

Nicola Steffen -Rohrbeck Hamburgerin in Ahorn
„Ja, es ist nachhaltiges Wohnen hier. Wir mussten nichts neu bauen, wir haben jetzt ein altes Fachwerkhaus hier gekauft und letztendlich auch saniert in Stücken und haben uns so ein Stück verliebt in diese alte Bauweise, in die Tradition.“  

Fachwerkhäuser sind typisch für die traditionelle Bauweise in Franken und Thüringen. Der länderübergreifende Zusammenschluss der Initiative Rodachtal unterstützt Bauwerber, die im alten Bestand bauen wollen.

Martin Finzel Vorsitzender Initiative Rodachtal
„Also wir haben eine Strategie, die heißt, innen vor außen. Wir wollen erst einmal unsere Ortskerne lebendig halten, das heißt, wir beschäftigen uns damit, dass Leben einfach auch im Ort stattfindet.“

Wer das Stadtleben dem Leben auf dem Land vorzieht, findet in Coburg jede Menge Wohnformen für jedes Alter und in jeder Preislage. Angefangen vom eleganten Loft bis hin zu den Angeboten, die die Wohnbau Stadt Coburg bereithält.

Christian Meyer Wohnbau Stadt Coburg
„Ein ideales Wohngebiet ist ein gemischtes Gebiet, wo wirklich alle Altersgruppen, alle Gesellschaftsgruppen, alle Schichten wirklich vertreten sind, lebenswert. Dafür tun wir auch viel, Wir haben vor zwei Tagen erst ein großes Mieterfest organisiert. Wir haben Hilfe im Alltag, Helden im Alltag, die sich auszeichnen und das ist uns ganz ganz wichtig und ich glaube in der heutigen Zeit, dass hier wirklich ein gutes Miteinander herrscht und oftmals gelingt uns das auch.“  

Vom Mieterfest in Coburg nach Sonneberg in die Wolke 14. So heißt das Stadtteilzentrum im Wohngebiet Wolkenrasen. Dort wird Geselligkeit großgeschrieben, aber nicht nur:

Nicole Steffen -Rohrbeck wohnt in Ahorn
„Also, das war schon fast so etwas wie ein Schicksalsschlag, also Ahorn ist eigentlich genau das, was uns jetzt in unserem Lebensmittelpunkt guttut und dieser Ort, dieses Haus ist das, was uns gut. Gerade ich als Fischkopf, als Norddeutscher, man lebt hier richtig schön.“

Wohnen ist Region ist also lebendig, vielseitig und… na, klar, richtig schön!

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird natürlich niemals veröffentlicht!

Weitere Beiträge